BG Hagen 1 gegen SV Haspe 70 85:64 Sieg im dritten Spiel in Folge, jedoch ohne Leistungssteigerung

Im dritten aufeinanderfolgenden Testspiel innerhalb einer Woche konnte sich die BG DEK/Fichte Hagen mit 85:64 gegen Zweitregionalligist SV Haspe 70 zwar durchaus deutlich durchsetzen. Trotzdem war es die bisher in der Vorbereitung schwächste Leistung der BG-er.

Schon früh war der Abstand groß ( 24:11 nach dem ersten Viertel ). Zur Halbzeit waren es dann schon 22 Zähler Unterschied ( 44:22 ). Jedoch spielte das Team über die meiste Zeit zu unkonzentriert und teilweise sogar überheblich, was Coach Kosta Filippou sehr verärgert stimmte:

“Der Grund für die ordentlichen Leistungen gegen Herten und über weite Strecken gegen Opladen war, dass wir bisher sehr konzentriert und engagiert gearbeitet haben. Diese Einstellung habe ich heute leider vermisst. Uns muss klar sein, dass wir noch lange nicht an dem
Punkt sind, um eine erfolgreiche Saison spielen zu können. Natürlich ist es schwer drei Spiele hintereinander zu spielen, ohne dazwischen trainieren zu können. Trotzdem müssen wir jedes Spiel hundertprozentig nutzen um weiterzukommen.
Dies ist uns heute trotz des deutlichen Ergebnisses nicht gelungen.”

Kristofer Speier und Courage Idahosa waren das erste mal mit von der Partie. Nicht dabei waren die Urlauber Moritz Krume und Christopher Viardo. Am Mittwoch geht es nun direkt weiter zum nächsten Spiel gegen Aufstiegsfavorit Bochum. Das Spiel findet um 20:30 in der Eilper Otto-Densch-Halle statt.

Punkte: BG: Shirvan 12, Rust 9, Fuhrmann 4, Lungwitz 4, Idahosa 6, Speier 15, Seward 15, Fritze 4 und Kramer 14

Presseinfo BG DEK/Fichte Hagen

Schreibe einen Kommentar