Kevin Will Schottischer Meister 2012

kevin_will_with_trophy_2
kevin_will_with_trophy_2

Kevin, Mitglied der BG DEK/Fichte Hagen, spielte im letzten Jahr noch im NBBL – Team von Phoenix Hagen und bei der BG Hagen unter Trainer Tome Zdraveski in der 2. Regionaliga. Nach seinem einjährigen Auslandsaufenthalt mit dem Europäischen Freiwilligendienst kann sich die BG durchaus vorstellen, daß Kevin in der kommenden Saison im Team der 1. Regionalliga spielt.

“Wir hätten Kevin schon in diesem Jahr gebrauchen können”, so BG-Vorsitzender Fredi Rissmann. “Wir sind immer in Kontakt geblieben und freuen uns sehr über den Erfolg von Kevin. Seine Schwestern Elaine und Janine sind zudem gerade U-19 Regionalligameister mit dem BG-Team geworden”.

Kevin Will: ” Für mich war es eine der besten und erfolgreichesten Saisons, die ich je gespielt habe. Mit einem recht jungen Team schottischer Meister zu werden habe ich mir vor meinem Auslandsjahr nicht vorstellen können. Obwohl ich erst zur Mitte der Hinrunde den Edinburgh Kings beigetreten bin, wurde ich herzlichst vom Team, Trainerstab und dem restlichen Verein empfangen. Nach einigen Trainingseinheiten konnte ich mich schnell mit meinem neuen Team identifizieren und bekam durchschnittlich über 15 Minuten Spielanteile. Wir haben in der kompletten Saison nur ein Spiel verloren, und zwar in der Hinrunde gegen die Glasgow Storms, ansonsten konnten wir jedes Spiel für uns entscheiden.

Die Rückrunde gestaltete sich deutlich schwieriger, da jeder Gegner die Ambition hatte den Tabellenführer zu schlagen, um somit das Rennen um die schottische Meisterschaft spannender zu machen. Spiele die in der Hinrunde deutlich zu Gunsten der Edinburgh Kings ausgefallen sind, wurden teilweise erst in den letzen Spielminuten entschieden. Letzendlich konnten wir uns durch Cleverness und gute Teamarbeit durchsetzen, so dass wir am Ende verdient schottsicher Meister geworden sind. Nun spielen wir in den nächsten paar Wochen ein seperates Turnier, dass sich “Playoffs” nennt, aber mit der eigentlichen Saison nichts mehr zu tun hat. Auch hier geht es wieder um Medailien und einen Pokal. Letztes Wochenende konnten wir erfolgreich ins Halbfinale einziehen, wo wir auf die “Glasgow University” treffen.

Neben dem Basketball gehe ich weiterhin meiner Arbeit nach. Regelmässig besuche ich mit körperlich- und geistig Behinderten Menschen Museen oder lokale Attraktionen. In den 5 Monaten, die ich noch vor mir habe, versuche ich viel zu reisen und zu sehen. Nach meinem Europäischen Freiwilligendienst wird es wahrscheinlich die Universität Dortmund sein, an der ich studieren werde. ”

senior_team_champions_2011-12
senior_team_champions_2011-12

Schreibe einen Kommentar