Freiwürfe und Fumey bringen BBA um den Sieg

Das erste Heimspiel der BBA nach 11 Monaten war gleich ein echter Krimi. Nach einem ausgeglichenen Start (7:7) folgte ein 0:7 Run der Gäste und musste mit einer Auszeit gestoppt werden. Die Antwort war nun ein 7:0 Lauf für die Gastgeber zum 14:14, bevor wieder Ballers aus Ibbenbüren ihre stärkste Phase hatten und diesmal einen 2:16 hinlegten was die nächste Auszeit der BBA zur Folge hatte. Wieder gelang und mit einem 17:2 Lauf sogar mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen. Nach der Halbzeit blieb es ausgeglichen. Kein Team konnte sich mehr als sechs Punkte absetzen. Genau diese sechs Punkte Vorsprung hatte sich die Ibbenbürener fünf Minuten vor Ende erspielt, bevor Vytautas Nedzinskas heiß lief und 15 Punkte in den letzten 5 Minuten erzielte. Beim 63:61 durch einen Dreier von Nedzinskas ging das Team von Coach Kosta Filippou in Führung und hatte die Siegchance vor Augen. Ibbenbüren glich durch den überragenden Center Benjamin Fumey (35 Punkte) aus und gerade die treffsichersten BBA Akteure des Abends verließ nun das Wurfglück an der Freiwurflinie. Nur 3 von 7 fanden den Weg in den Korb und so konnte der Favorit aus Ibbenbüren am Ende zwei Punkte aus der Otto-Densch-Halle entführen. 
Kommentar Coach Kosta Filippou: “Es überwiegt die Enttäuschung, denn wir hatten eine sehr gute Chance das Spiel zu gewinnen. Unsere spielerischen Defizite, wovon wir noch eine Menge haben, haben wir heute durch viel Einsatz ausgleichen können. Um das Spiel am Ende nicht glücklich zu gewinnen oder eben unglücklich zu verlieren, erlauben wir uns noch zu viele Fehler. Bedenkt man aber unter welchen Umständen wir in den letzten Wochen trainieren, war das heute ganz sicher ein Schritt nach vorne.”
Für die BBA spielten: Ligons 13, Philipp, Opitz 9, Fritze 4, Spitale 2, Nedzinskas 15, Ribic 5, Fuhrmann 6, Theodoridis 2, Jawish, Krichevski 7 und Gimbel 5. 
:–
Viele Grüße
Kosta Filippou
Head Coach / Sportlicher Leiter BG DEK Fichte Hagen